74 thoughts on “Was darf ich essen bei ketogener Diät? Low Carb: So funktionierts / Dagmar von Cramm

  1. Low carb ist für Diabetiker super und im Muskelaufbau, bin Typ 2 Diabetiker, ohne Medikamente dank Ernährung.

  2. Also an sich ein toller Beitrag, ABER als du sagtest, dass eine Umstellung auf pflanzliche Ernährung nur Tofu und Veggieburger heisst, da wars vorbei, denn das stimmt ja mal gar nicht. Ja wir müssen alle dringend zur Umweltrettung auf unsere Agrarwirtschaft achten, aber ich bin seit 4 Jahren nun vegan und ich esse vielseitig in allen Formen ohne künstliche veggieburger. Und Tofu ist nicht künstlich! In ganz Asien gibts Tofu seit Menschengedenken in allen Varriationen.

  3. Ihre eigenen Ernährungsvorschläge erscheinen mir doch recht einleuchtend. Eine gleichmäßig verteilte Vielfalt über die Dauer. Aber (verwende ich nicht gerne) dann wird es richtig spannend. Dann geht es los mit der Lebensmittelpualität in Bezug auf Inhaltsstoffe (zu wenig Spurenelemente , Düngegifte, Umweltgifte, überzüchtete Getreidesorten). Da wird hier in diesem Video überhaupt kein Bezug genommen. Ich werde die Esserei ganz einstellen. Wird wohl am effektivsten sein. Schöne Grüße Wolfgang Hagedorn.

  4. zuviel Gequatsche, Verstopfung ? was ? scheiß Verkaufswettbewerb wieder, ich bin fast 9 jahre streng ketogen, im Sport laufe Marathon 42km unter 3 stunden, lasse mich wegen extrem Sport alle 6 Monate untersuchen , mein Arzt sagt , meine körperliche Verfassung und Blutwerte sind besser als vor 9 Jahren bevor ich mit keto angefangen habe,,,, also weniger müll erzählen, verkaufe dein buch wo anders und mache die Leute nicht unsicher ,, Daumen nach unten

  5. Alles in allem leider ein sehr halbherzig informatives Video. Es hört sich so an als sei die Ketogene Diät extrem einseitig. Das ist sie nicht Gemüse wie Brokkoli, Blattsalat, Kohle, und jegliches grünes Gemüse wird nicht nur erlaubt sondern empfohlen. Zum Thema Verstopfung: Durch beispielsweise Leinsamen, Kürbiskerne, Gemüse Pilze und weitere Dine kann man sehr gut Ballaststoffe aufnehmen und eine funktionierende Verdauung garantieren.

    Die Behauptung Getreide sei langfristig Gesund, betrachte ich als überholt und nicht mehr Zeitgemäß in Anbetracht der aktuellen Studienlage zur Herkunft der Diabetes Epidemie, Nahrungsunverträglichkeiten und der unklaren Auswirkungen von Gluten.

    In diesem Video wird das Thema ketogene Ernährung nicht ansatzweise vollumfänglich behandelt oder betrachtet. Dennoch wird hier eine (eher persönliche) Meinung zum Ausdruck gebracht. Das ist kein wissenschaftlichliches Arbeiten sondern Journalismus für die "Bunte".
    Diese Form der "Ernährungsberatung" sollte niemandem zugemutet werden.

  6. Ich bin Veganer, da müsste ich ja fast verhungern…….ich bleibe lieber dabei, dass ich 4 Tage roh vegan esse und drei Tage koche ich mein Essen einmal am Tag. Zudem kommt noch, dass ich schon bevor ich Veganer war, alles was fettig war, nicht mochte. Ich bin sicher, dass Ihr Vorschlag viel besser ist 🙂

  7. Keto ist NICHT Attkins! Protein ist nur in kleineren Mengen erlaubt, wenn man das ganze sauber macht. Und ursprünglich ist Keto eine Ernährung um Krankheiten zu heilen, wie Diabetes, Adipostias, Epilepsie….
    Curries sind nicht per Definiton Kohlehydratreich, Curry ist ein Gewürz bzw. eine Zubereitungsart.
    Kurzum dieses Video ist ziemlich fehlinformierter Mist, denn eine Ernährung mit der man unsere Zivilisationskrankheiten ausmerzen kann, abschätzig als "Mode" zu bezeichnen ist schon ziemlich dumm und dreist!
    Aber die Gute möchte ja auch Ihr Buch verkaufen, da macht man halt das was Konkurrenz ist schlecht.
    Ich empfehle sich mal mit den Büchern/Vorträgen von Dr. Jason Fung auseinander zu setzen, da bekommt man echte Informationen!

  8. Man braucht keine Ballaststoffe aus Getreide. Wenn man auf Ballaststoffe nicht verzichten will, backt man sich Brot aus Leinmehl, Hanfsamenmehl, etc. Hat noch viel mehr Ballaststoffe, als Getreide je liefern kann, ganz ohne die enormen Reizstoffe, die Getreide enthält und Autoimmunkrankheiten auslösen. Bei der ketogenen Ernährung öffnen sich noch viel mehr Möglichkeiten, wenn man sie denn zuläßt. Reis, Kartoffeln, Pizza und Pasta vermißt man da bald nicht mehr.

  9. Da möchte jemand gern sein Buch an den Mann/Frau bringen… gut und schön, aber den ketogenen Weg deswegen "Niedermachen" ist die falsche Art dafür…

  10. Keto Actives ist eine Mehrkomponenten-Diätsupplement, das die Gewichtskontrolle unterstützt. Es enthält aktive Wirkstoffe, die für die Verbesserung des Fettstoffwechsels verantwortlich sind und die Reduzierung von Fettreserven stimulieren. http://nplink.net/43LsBYJW

  11. Ich lebe seit einem Jahr ketogen, auf Anraten meines Arztes. Inzwischen habe ich keine Diabetes mehr und habe die allermeisten Medikamente abgesetzt. Ich esse abwechslungsreich mit viel Gemüse, Probleme mit Verstopfung habe ich nicht. Vielleicht sollten Sie sich etwas intensiver mit der ketogenen Lebensweise (nicht Diät) auseinandersetzen, denn gerade für Menschen mit hohem Blutdruck, Diabetes etc. ist sie sehr sinnvoll. Allerdings richtig: man sollte es mit seinem Arzt absprechen.
    Ich kann nicht mehr zu meiner alten Ernährungsweise zurückkehren, denn dann würden alle meine Probleme wieder auftreten.

  12. Also ich als Japanerin, die sich seit Jahren "Low-Carb" ernährt und von Wurzeln über Algen schon alles gegessen habe kann sagen, dass diese Diät alles andere als einseitig ist. Hier in Deutschland ist die Ernährung viel einseitiger als in Japan mit Brötchen und Marmelade jeden Morgen und Spaghetti am Abend. Bei uns ist das einzige was bei jeden Frühstück gleich ist, ist eine kleine Schüssel Reis! Ein Beitrag mit sehr vielen falschen Aussagen und einem Fazit, dass nichts mit den anderen Argumenten zu tun hat!! Übrigens ist Japan das Land mit der längsten Lebenserwartung.

  13. Also ich esse immer nur phasenweise Keto als Kur. Dauerhaft halte ich es nicht auch. Wenn ich unter 10% Kohlenhydrate gehe, vertrage ich es nicht.
    Ich fahre mit 20% sehr gut. Halte mein Gewicht und fühle ich wohl.

  14. ja, es ist eine sehr monotone Diät, die nur eine Zeit lanf zur Option wird, wenn man >Abnehmen will. Jedoch kann der Körper früh morgens Kohlenhydrate verarbeiten , somit ist ein grüner Smoothie absolut drin , auch eien Haferflocken früchte bowl, alles ok

  15. Leider hab ich es in letzter Zeit nicht geschafft auf eure Kommentare zu antworten. Deshalb habe ich mir jetzt nochmals die Zeit genommen, mich noch intensiver mit dem Thema zu beschäftigen, um eure Kommentare wissenschaftlich zu beantworten. Das Video mit meinen Antworten auf eure Kommentare findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=mHraq64NWLg&feature=youtu.be

    Viel Vergnügen und fröhliches diskutieren!

  16. Schon mal was von Low Carb High Fibre gehört? Der neueste Stand der ketogenen Ernährung. Mit viel Ballaststoffen. Zb das Buch von Dr Kurscheid würde ich Ihnen empfehlen. Sind auch über 60 Rezepte drin die perfekt ketogene Ernährung ermöglichen wo auch der Darm aufgebaut wird. Für alle die hinterm Mond leben 😉

  17. Leider hat sie keine Ahnung. Empfehle mal Bruce Fife, Jason Fung, Julia Tulipan, Daniela Pfeifer zu lesen.

  18. "es gab vor 40 Jahren die atkins in der morgens nur Omelett gegessen werden durfte, deswegen ist die heutige ketogene Ernährung einseitig" dann kommen noch Tofu und veggiburger welche mit keto gar nichts zu tun hat. wow, wie kann man diese Ernährungsformen so durcheinander bringen und das als Faktum darstellen? Ich empfehle Ihnen sich einmal mit den aktuellen Forschungen über die diversen Ernährungsformen zu beschäftigen und nicht vor 40 Jahren stehen zu bleiben…Als sie noch Stewardess waren…

  19. Es ist keine Diät sondern eine Ernährungsform, ein Lebensstil. Diäten an sich bringen schlussendlich gar nichts. Prinzipiell ist diese Form der Ernährung aus der Steinzeit adaptiert in der es so gut wie keine Kohlenhydrate gab und auch keine Volkskrankheiten. Was soll daran schlecht sein die Ernährung auf seinen ursprünglichen, primären Energiehaushalt, die Ketose, umzustellen? Warum wird diese Form der Ernährung vorzugsweise bei Krebspatienten und weiteren Krankheiten angewandt und empfohlen? Was macht sie zur Expertin?

  20. Waaaaaasssss?
    Fleisch und Fisch sollte man jeden Tag essen.
    Ich kann nicht glauben was sie hier alles für Müll erzählen.
    Unglaublich.

  21. sehr unangenehm, diese merkwürdige Dudelmusik im Hintergrund – man kann sich kaum auf das Gesagte konzentrieren – schade eigentlich : einfach weglassen

  22. Es gibt auch vegane Ketoernährung mit wenig Soja und viel Gemüse (Zucchini, Pilze, Brokkoli etc.) als auch guten Ölen wie Kokos- und Olivenöl. Ballaststoffreich ist diese Ernährung auf jeden Fall, denn ich muss häufig auf die Toilette;O)

  23. Man kann vieles schlecht reden und in diesem Video ist das der Fall diese Frau soll ernährungsexpertin sein ? Glaub ich eher weniger.
    Es kann passieren das bestimmte Vitamine durch die ketodiät fehlen so wie sie sagt Vitamin Zink liebe Ernährungsexpertin falls sie es nicht wussten in jedem Supermarkt gibt lutschtabletten mit verschieden Geschmacksrichtungen eine pro Tag einnehmen und unser Körper ist für diesen Tag mit Zink versorgt es gibt viele Punkte die man beachten sollte aber alles als negativ zu sehen ist falsch den man hat immer eine Lösung

  24. Der menschliche Körper halt vor allem die riesigen Mengen von Kohlehydraten aus und das mindestens 3 Mal pro Tag.
    Und Keto-Diät und Atkins-Diät sind sehr verschieden und sie sollten besser die Unterschiede dieser beiden Ernährungsformen
    herausarbeiten, als sie miteinander gleichsetzend in einem Satz zu nennen. Wer bezahlt Sie für Ihre Youtube-Videos??

  25. Bin jetzt schon 1 Jahr Carnivore und mache IF ich vermisse Kohlenhydrate nicht im geringsten. Und ja man kann ausschließlich von tierischen Produkten leben. Man sollte endlich damit aufhören, Pflanzen in Monokulturen anzubauen. Auf 70% der Landwirtschaftlichen Fläche werden Pflanzen für Menschen angebaut diese 70% könnte man wieder in Wald verwandeln das wäre für das Klima viel besser und die Tierhaltung könnte man auch auf rein Grasfed umstellen.

  26. Natürlich müssen Sie die Ketoernährung schlecht machen, sonst würde niemand ihr überflüssiges Diätbuch kaufen.

  27. sie sind definitiv uninformiert
    wer sich für keto interessiert gibt Coach cecil ein oder lest das Buch Das Keto Prinzip von Bruce Fife. Habe 50 kg abgenommen auf 1 Jahr und habe zum Frühstück allein schon über 15 Varianten zum Essen. 🤦‍♀️

  28. Nicht jeder muß ketogen essen! OK! Aber Keto-Diät ist das Gegenteil von monoton! … und …. zum Schluß wird das eigene Buch beworben, Aha!

    Ich esse seit glücklich 5 Jahren, außer Hülsefrüchten alle Gemüsesorten, von den kh-reichen einfach entsprechend weniger! Ich esse vieleitiger als vorher, da pro Tag eine Handvoll entsprechende Nüsse und Beeren. Ich habe eine regelrechte Sammlung an kaltgepressten Ölen.
    Man kann auch Erdwurzeln essen. Rettich, Pastinaken, Karotten und Sellerie in Maßen.

    Die Dame beschwört eine sogenannte monotone Ernährung, die es so nicht gibt!!!

    Auch die Rezepte sind nicht aufwendig, es gibt soooo viele Brotrezepte aus Nußmehlen….es gibt auch überhaupt keine Verstopfung…bei Problemen kann man eine Vielzahl an Samen zu sich nehmen…und man trinkt automatisch sehr viel….man lebt auf garkeinen Fall nur von Fleisch und Eiern …. die esse ich nur alle zwei bis drei Tage…und ach ja… ohne Kohlehydrate ist Karies und Zahnstein bei mir zurückgegangen nebst sämtlichen Beschwerden des Verdauungstrakts, Sodbrennen, Blähungen, Völlegefühl und tagsüber die Müdigkeit. .. das Ungesunde ist nicht erwiesen…Sie glaubt da dran! nun ja…und wir sind an Brot gewöhnt…nun…bei der Untersuchung gefundener Skelette, hat man in der Phase des Ackerbaus eine Halbierung der Lebensalter festgestellt…
    Also ehrlich! Hier werden Märchen erzählt…typisch!

  29. Genau vor einem Jahr wurde bei mir Diabetes Typ 1 Lada diagnostiziert. Mein damaliger Hba1c lag bei 11, die Antikörper gegen meine Inselzellen waren um den Faktor 1000 höher, als normal wäre. Nach einem kleinen Quellenstudium habe ich SOFORT mit ketogener Ernährung und intermittierendem Fasten ( OMAD, eine Mahlzeit am Tag) begonnen. Seitdem esse ich, im Groben : Speck, Butter, Fleisch, Eier, dazu ausgewählte (= von niedrigem glykämischen Index) Gemüse und Salate. Nach einem Jahr, also heute, schaut es so aus : Hba1c : 5,0 ; Gewicht : von 110 kg auf 70 kg; Blutdruck von 180/110 auf 120/80; KEINE Blutzuckerschwankungen im Tagesverlauf ( die "Blutzuckerachterbahn" des Typ1 – Diabetikers findet NICHT statt), STARK erhöhte körperliche Leistungsfähigkeit in der Ausdauer und in der Spitze (Beispiel: tägliche Klimmzüge vor einem Jahr : 0 ; heute morgen: 40), c-Peptide aktuell (immer noch ! Die Diabetologin wundert sich, prophezeit aber ein baldiges Ende der " Honeymoon Phase".schaun wer mal) : 1,0 ( normale Werte beginnen bei 1,1 ! ), die zusätzlich seit 20 Jahren bestehende colitis ulcerosa ist scheinbar weg (!!!). Benötigtes Insulin : Einmal am Tag 1 bis 2 Einheiten Bolusinsulin ( begonnen habe ich mit 5 Einheiten). Scheint also ganz vielversprechend zu sein, diese Ernährungsweise.
    Weniger anzeig

  30. Wenn man sich "Ernährungsexpertin" nennt sollte man eigentlich wissen das ketogene Diät und Low Carb nicht das gleiche sind, es geht beides in die gleiche Richtung hat aber doch entscheidende Unterschiede. Die Makronährstoffverteilung ist bei der Low Carb Diät nicht die gleiche wie bei der Ketogenen Ernährung. Ebenso ist bei der Low Carb Diät das erreichen der Ketose nicht das unbedingte Ziel, bei der Ketogenen Diät ist der dauerhafte Zustand der Ketose das Ziel. Low Carb : 0,1-0,2 mmol Ketone im Blut, Keto : bis zu 5,0 mmol.
    Makronährstofverteilung Low Carb : 25% Kohlehydrate (< 120g/Tag), 25% Eiweiß, 50% Fett.
    Makronährstoffverteilung Keto : 50g Kohlehydrate / Tag, 70-75% Fett, zwischen 0,9g-1,4g Eiweiß/Kg.

  31. Die Atkins Diät ist auch keine Keto Ernährung 😉
    Ich bin überzeugter Ketarier und esse nicht mehr Fleisch als die meisten anderen.
    Zu den Ballaststoffen, nehme ich täglich mindestens 25 und bis zu 50 Gramm zu mir. Wobei man mittlerweile ja weiss das Ballaststoffe nur bei übermässigem Carb verbrauch benötigt wird, sobald sich der Magen/Darm angepasst hat, "braucht" der keine Ballaststoffe mehr.

    Der nächste Punkt ist das Low Carb nicht Keto oder Atkins ist, bei Low Carb sind ja bis zu 150 Gramm Carbs erlaubt.

  32. Hab auch eine lange Diäten-Geschichte hinter mir, während der Atkins/Keto-Diät dann erfolgreich abgenommen und verfolge interessiert einige Themen rund um gesunde Ernährung. Es gibt sehr viele Unterschiedliche Meinungen dazu. Der kleinste gemeinsame Nenner ist, das man auf Industrie-Produkte weitestgehend verzichten sollte. Das halte ich für mich durch…

  33. Unsinn. Getreide, Hülsenfrüchte und Gemüse enthält wenig nahrhaftes im Vergleich zu Fleisch, Fisch und Eiern. Umweltfreundlich ist die pflanzliche Ernährung auch nicht, eher im Gegenteil.

  34. Woher haben sie das mit der Verstopfung? Ich esse seit Jahren Keto – wie auch seit Monaten mehrere meiner Verwandten. Keiner hat Verstopfung.
    Es gibt auch Forschung dazu, dass Fiberstoffe nicht notwendig sind: https://www.youtube.com/watch?v=xqUO4P9ADI0

  35. Low carb ist keine Diät sondern eine Ernährungsform. Keine Ahnung warum immer noch so ein blödsinn verbreitet wird und Mode ist es schon mal garkeine.

  36. Atkins und Keto sind 2 paar Schuhe. Da fängt es schon an mit der schlechten Darstellung von Keto. Atkins setzte zu sehr auf Protein, was die Nieren belastet und zu viel Protein schießen einen aus der Ketose raus, weil der Körper das zu viel an Protein in Glucose umwandelt.

    Weiter hat man durchaus Balaststoffe in der ketogene Ernährung. Samen etc. sind erlaubt in ausreichender Menge. Es entstehen keine Nährstoff Defizite. Und wenn man sein wunschgewicht hat, kann man bestimmtes Obst j d gemüse wieder in kleinen Mengen zu sich nehmen. Einzog Zucker, Brot und Pasta bleiben Tabu, weil durch diese der Blutzucker wieder steigt und damit auch Entzündungen im Körper wieder hoch fahren. Sorry. Aber beim nächsten Mal besser recherchieren, bzw. keinen Schmu erzählen, um Bücher zu verkaufen.

  37. Persönliche Erfahrungen mit ketogener Ernährung wiederzugeben ist sicher legitim. Aber diese als Wahrheit für alle zu verkaufen ist genauso sicher überheblich.

  38. ketogene ernaehrung ist absolut nicht einseitig. wer sich an die richtlinien haelt wird seinen diabetes los oder bekommt ihn nicht. man nimmt ab. es reichen ausserdem 2 mahlzeiten am tag. das beste ist das regelmaessige essen von 500 g salat taeglich plus ein paar nuesse. an das fleisch, kaese und fisch essen musste ich mich erst gewoehnen, aber es klappt.

  39. Das meiste an Lebensmitteln was sie da nennen kann man durchaus in seinen ketogenen Ernährungsplan einbauen. Lediglich die Mengen verändern sich. Natürlich stopft man sich nicht mehr mit Unmengen Nudeln Getreide etc voll aber ab und zu ist das überhaupt kein Problem.

  40. Ernähre mich ebenfalls ketogen und fühle mich viel besser! Habe MS und andere Beschwerden. Ist alles besser geworden. Von Ernährungsexperten habe ich bisher selten was Gescheites gehört

  41. Leide massig falsche Infos…. Keto ist abwechslungsreich ohne Ende. Es gibt sogar Keto-Brot. Vielleicht erstmal mit der Materie beschäftigen bevor man einen auf Ahnung macht 🙄.

  42. Danke, Sie haben ganau auf den Punkt gebracht was ich auch denke. Da kochen sie nicht mehr und essen alles kalt, aber was essen sie ? Das geht im Sommer aber nicht im Winter. Und auf Brot verzichten mag ich auch nicht ! Deswegen fand ich Ihr Video super.

  43. Gott hat alles gut gemacht! Man darf (außer Menschen)) alles essen, aber Maß halten. Am besten wie es die orthodoxe Kirche vorschreibt: 280 Tagen im Jahr fasten, d.h. gemäß der Mönchsregel vegan essen. Die restlichen Tage darf man alles essen! Kirchenväter nennen es: Der königliche (ausgeglichene) Weg. Doch zum Fasten gehört auch das Beten mit Verbeugungen und Niederknien. Geist und Körper müssen zusammen arbeiten. Dazu noch heilende Kommunion und Seele reinigende Beichte bei Priester. So wird man psychisch und körperlich gesund — so Gott es will.

  44. Warum muss man seiner Ernährung denn überhaupt einen Namen geben? Ich hab mich jetzt bewusst für eine Zucker und Getreidefreien Ernährung entschieden, einfach um mich nicht mehr schlapp zu fühlen und dieses nervige nächtliche Herzrasen loszuwerden. Brot backe ich mir selbst ( gibt viele leckere Eiweißbrot Rezepte), koche
    immer frisch und mit viel Gemüse, esse viele gesunde Dinge wo viele gute Inhaltsstoffe drin sind, auch wenn ein paar Kohlenhydrate dabei sind. Auf meine Kürbissuppe verzichte ich dementsprechend auch nicht. Seitdem hab ich nur noch selten Herzrasen und fühle mich insgesamt viel fitter

  45. Das "man darf nicht" stimmt aber nicht so ganz. Man kann essen aber man muss es in geringen masen essen. Ich habe auch vor Keto schon viel gemuese gegessen. Ich nehme nicht schnell ab aber so 1-2pfd in der woche schon. Verstopft bin ich auch nicht….ich esse suppen, fleisch, fisch, kaese (aber nicht viel) gemuese, Nuesse und alles was Beeren sind 🙂 Keto On!!

  46. Da gibt es mal schön den Daumen runter, weil es ein irreführender Titel ist. Grenzt ja fast schon an clickbait.

  47. Vieles Aussagen die vollkommen falsch dargestellt werden. Jeder hat seine Meinung über Keto….aber solche unwahrheiten zu verbreiten ist der falsche Weg.
    Auch in der Keto Ernährung nimmt man genug Ballaststoffe zu sich. Nur als Beispiel.

  48. Na ja nicht ganz einverstanden. Ballast Stoffe kann ich auch anders zu mir nehmen. Leinsamen, Sonnenblumenkerne usw. Das Eiweissbrot von @coach Cecil ist der Hammer und schmeckt. Eintönig muss die Ernährung absolut nicht sein. Bin jetzt 1 Jahr im #teamcoachcecil und nach wie vor überzeugt. Und ja ab und zu etwas mit KH liegt auch drin. Daher, Keto ist durchaus langfristiger machbar.

  49. Sie sollen Ernährungsexpertin sein? Unfassbar was Sie hier von sich geben! Falsche Aussagen und gefährliches Halbwissen, bzw. gar kein Fachwissen. Die ketogene Ernährung ist die artgerechte Ernährung des Menschen. Sie ist sehr abwechslungsreich mit viel Gemüse, Fisch und auch Fleisch bevorzugt aus artgerechter Weidehaltung. Auch enthält die ketogene Ernährung gerade viel Ballaststoffe und Mineralien etc. aus Gemüse und diversen Ölsaaten. Auch gutes, gesundes Brot ohne Mehl gehört dazu. Man muss es aber selber backen und ist deshalb auch nicht kulturell benachteiligt. Ausserdem, was hat die Kultur mit der evolutionsbiologisch eben nicht angepassten Verdauung der Süßgräser wie z. B. Weizen, Gerste Mais, Reis zu tun? Die ketogene Ernährung ist auch keine Modediät sondern so alt wie die Menschheit und als langfristige Ernährungsumstellung gedacht. Die vielen gesundheitsfördernden Vorteile bei vielen Autoimmunerkrankungen, neurologisch degenerativen Erkrankungen u. a. chronisch entzündlichen Erkrankungen sind medizinisch hinreichend belegt. Vielleicht ist es besser, wenn Sie wieder als Flugbegleiterin arbeiten?

  50. Schreckliches Video. Keine Ahnung von ketogener Ernährung. Getreide ist keine natürliche Ernährung des Menschen. So viel Unwissenheit in 1 Video. Das sollte verboten werden!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *